Terms and Conditions:

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Co-Tasker GmbH und Widerrufsbelehrung für Verbraucher - Version 1.1 (gültig ab dem 30.10.2020)

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) regeln die Nutzung der Onlineplattform „Co-Tasker“. Betreiber der Onlineplattform ist die Co-Tasker GmbH (nachfolgend „Co-Tasker“ genannt“), nähere Angaben finden Sie in unserem Impressum. Diese AGB gelten unabhängig von dem System oder Gerät auf dem Co-Tasker ausgeführt wird und treten am 30.10.2020 in Kraft. Die bis zu diesem Zeitpunkt gültigen AGB für Co-Tasker finden sie hier. Für die Nutzung des elektronischen Zahlungssystems MANGOPAY gelten die MANGOPAY Bedingungen.

1. Begriffsbestimmung

1

1.1. „Nutzer“ bezeichnet auf der Onlineplattform Co-Tasker registrierte Personen, die Co-Tasker nutzen. Nutzer, die einen Auftrag ausschreiben, werden als „Auftraggeber“ und solche die sich um einen Auftrag bewerben als „Bieter“ bezeichnet. Bieter deren Angebot durch den Auftraggeber angenommen wurde, werden als „Auftragnehmer“ bezeichnet.

1.2. „Auftrag“ bezeichnet den zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer geschlossenen Vertrag zur Erbringung einer Dienstleistung. Als „Gesuch“ werden die von Auftraggebern bei Co-Tasker eingestellten Ausschreibungen zur Erbringung von Aufträgen bezeichnet.

2. Registrierung

2.1. Um Co-Tasker vollständig nutzen zu können, ist eine Registrierung als Nutzer erforderlich. Dazu müssen die aus den jeweiligen Eingabefeldern ersichtlichen notwendigen Daten vollständig, wahrheitsgemäß und ohne die Verletzung der Rechte Dritter eingegeben werden. Aufgrund des für die Zusammenarbeit auf der Co-Tasker Plattform erforderlichen Vertrauensverhältnisses ist es notwendig die Identität der Nutzer bei der Registrierung zu verifizieren. Sollten sich die eingegebenen Daten nachträglich ändern, ist der Nutzer verpflichtet, diese umgehend zu aktualisieren. Co-Tasker ist berechtigt, die Registrierung auch ohne Angabe von Gründen zurückzuweisen. Bei erfolgreicher Registrierung erhält der Nutzer eine E-Mail, die die Registrierung bestätigt und Einzelheiten zur Registrierung aufführt. Nach Erhalt dieser E-Mail und Bestätigung des darin enthaltenen Links ist der Nutzer berechtigt, die Co-Tasker Plattform unter Beachtung dieser AGB in vollem Umfang zu nutzen.

2.2. Um sich zu Registrieren müssen Sie volljährig und unbeschränkt geschäftsfähig sein und Ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Die Registrierung steht nur natürlichen Personen offen.

 

3. Vermittlungsleistung

3.1. Co-Tasker stellt eine Plattform zur Vermittlung von Dienstleistungen aller Art zur Verfügung. Auf der Co-Tasker Plattform können Auftraggeber zu diesem Zweck Gesuche erstellen, auf die Bieter Angebote abgeben können. Nimmt der Auftraggeber das Angebot eines Bieters an, so gilt die Vermittlungsleistung von Co-Tasker als vollständig erbracht. 

3.2. Co-Tasker stellt lediglich die Plattform für die Vermittlung von Dienstleistungen zur Verfügung, ist aber an den über die Plattform vermittelten Aufträgen weder als Vertragspartei noch als Vertreter, Erfüllungsgehilfe oder Ähnliches beteiligt.


4. Vertragsschluss zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer

4.1. Das vom Auftraggeber erstellte Gesuch ist eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe von Angeboten durch Bieter. Nimmt der Auftraggeber das Angebot eines Bieters an, kommt zwischen beiden ein rechtsverbindlicher Vertrag zustande. Der Inhalt des Vertrags richtet sich nach der Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer, diesen AGB sowie den gesetzlichen Vorschriften. 

 

4.2. Der Auftraggeber hat sein Gesuch möglichst detailliert zu beschreiben, um den Bietern Planung und Kalkulation zu erleichtern. Dazu kann unter anderem der Preis des Auftrags festgelegt, der Auftrag unter verschiedene Kategorien gefasst, Zeit und Ort der Ausführung gewählt, Bilder hinzugefügt und eine Liste zwingend einzuhaltender Vorgaben verfasst werden. Nutzer können öffentlich zusätzliche Details zum Gesuch vom Auftraggeber erfragen.

 

4.3. Auf das Gesuch des Auftraggebers hin, können Bieter Angebote für die Auftragserbringung abgeben. Die Angebote der Bieter können vom ursprünglichen Gesuch abweichende Details zu Auftragserbringung enthalten.

4.4. Bis der Auftraggeber das Angebot eines Bieters angenommen hat, kann er sein eingestelltes Angebot jederzeit abändern. Nachdem der Auftraggeber das Angebot eines Bieters angenommen hat, kann er den Inhalt und den Preis des Auftrags nachträglich nur mit Zustimmung des Auftragnehmers abändern. Stimmt der Auftragnehmer der nachträglichen Änderung nicht zu, bleibt der Auftrag in seiner ursprünglichen Form bestehen.

5. Zahlungsbedingungen und Vermittlungsgebühr

5.1. Um Aufträge ausschreiben und annehmen zu können, müssen Nutzer ein Konto bei dem Zahlungsdienstleister MANGOPAY (im Folgenden „E-Wallet“) eröffnen. Über das E-Wallet werden die Zahlungen für die Erbringung von Aufträgen abgewickelt. Für das E-Wallet und die darüber abgewickelten Zahlungen gelten ergänzend die MANGOPAY Bedingungen

5.2. Für die Vermittlung von Aufträgen erhält Co-Tasker eine Vermittlungsgebühr. Vor Abschluss eines Auftrags weist Co-Tasker die Nutzer noch einmal gesondert auf die jeweils von diesen zu entrichtende Vermittlungsgebühr hin.

5.3. Bevor der Auftraggeber das Angebot eines Bieters zur Erbringung eines Auftrags annehmen kann, muss zunächst sein E-Wallet über eine ausreichende Deckung verfügen, um sämtliche mit dem Auftrag im Zusammenhang stehenden Kosten tragen zu können. Wenn der Auftraggeber das Angebot erfolgreich angenommen hat, wird die Vermittlungsgebühr fällig und von der E-Wallet des Auftraggebers an Co-Tasker übermittelt. Der übrige Betrag wird von der E-Wallet des Auftraggebers abgezogen und nach Freigabe durch den Auftraggeber an den Auftragnehmer übermittelt.   

 

5.4. Storniert der Auftraggeber einen angenommenen Auftrag nachträglich, so erhält er die zum Zweck der Zahlung an den Auftragnehmer von seiner E-Wallet abgezogene Summe zurück. Von der zurückerhaltenen Summe wird unter Umständen ein pauschalierter Schadensersatz abgezogen. Kein pauschalierter Schadensersatz fällt an, wenn die Stornierung mehr als 24 Stunden vor dem vereinbarten Zeitpunkt der Auftragsausführung erfolgt. Ein pauschalierter Schadensersatz in Höhe von 10 % der der vereinbarten Summe für die Auftragserfüllung entsteht bei einer Stornierung zwischen 12 und 24 Stunden vor dem vereinbarten Zeitpunkt der Auftragsausführung (insgesamt höchstens jedoch 8,00 EUR). Ein pauschalierter Schadensersatz in Höhe von 20 % der der vereinbarten Summe für die Auftragserfüllung entsteht bei einer Stornierung weniger als 12 Stunden vor dem vereinbarten Zeitpunkt der Auftragsausführung (insgesamt höchstens jedoch 15,00 EUR). Der Schadensersatz ist höher oder niedriger als der pauschalierte Schadensersatz anzusetzen, wenn die Höhe des Schadens entsprechend nachgewiesen wird. Der pauschalierte Schadensersatz entfällt außerdem, wenn der Auftraggeber nachweist, dass er ohne sein Verschulden an der Annahme der vertraglichen vertraglich vereinbarten Leistung gehindert war. Zudem kann der Auftragnehmer die Stornierung des Auftraggebers akzeptieren und auf den pauschalierten Schadensersatz verzichten.  

5.5. Storniert der Auftragnehmer der Auftrag oder ist er nicht in der Lage oder nicht willens den Auftrag auszuführen, so erhält der Auftraggeber die zum Zweck der Zahlung an den Auftragnehmer von seiner E-Wallet abgezogene zurück. Bei häufigen und/oder kurzfristigen und unentschuldigten Stornierungen durch einen Nutzer, behält sich Co-Tasker vor den Account des Nutzers zeitweilig oder permanent zu sperren oder andere angemessene Maßnahmen zu treffen.

 

5.6. Da Co-Tasker nach Annahme des Angebots durch den Auftraggeber die geschuldete Vermittlungsleistung vollständig erbracht hat, erfolgt im Falle einer nachträglichen Stornierung in keinem Fall eine Erstattung der Vermittlungsgebühr durch Co-Tasker. Co-Tasker behält sich vor, nach einer entsprechenden Einzelfallprüfung, eine Erstattung der Vermittlungsgebühr vorzunehmen.

 

5.7. Ist zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer streitig, ob ein Auftrag erfolgreich ausgeführt wurde, können sich beide Seiten zum Zweck der Klärung der Angelegenheit an den Kundenservice von Co-Tasker wenden. Es wird ausdrücklich empfohlen sich an den Kundenservice zu wenden, bevor die Auszahlung an den Auftragnehmer angewiesen wird, da nur dann eine Rückzahlung der vereinbarten Summe an den Auftraggeber veranlasst werden kann.

 

5.8. Die Vermittlungsgebühr in der Co-Tasker App versteht sich als Bruttobetrag, einschließlich der der jeweils geltenden Umsatzsteuer. Der Betrag, den der Auftraggeber an den Auftragnehmer für die Auftragserbringung zu entrichten hat, versteht sich als Gesamtbetrag, in dem eventuell anfallende Steuern und Abgaben bereits enthalten sind. Für das Entrichten von Steuern und Abgaben im Zusammenhang mit erbrachten Aufträgen sind die Nutzer selbst verantwortlich.

 

5.9. Nach Erbringung des Auftrags erhält der jeweilige Nutzer von Co-Tasker eine Rechnung über die von ihm gezahlte Vermittlungsgebühr. Daneben stellt Co-Tasker im Namen des Auftragnehmers für die Auftragserbringung eine Rechnung an den Auftraggeber aus. Die Rechnungsstellung erfolgt jeweils auf elektronischem Wege.

6. Rechtmäßige Nutzung

6.1. Der Auftragnehmer hat den Auftrag gegenüber dem Auftragnehmer nach bestem Wissen und Gewissen und unter Beachtung der gebotenen Sorgfalt zu erbringen. Insbesondere hat er bei der Auftragserbringung Rücksicht auf die Rechtsgüter des Auftraggebers zu nehmen und ist verpflichtet nicht gegen diese AGB, gesetzliche Bestimmungen sowie die Rechte Dritter zu verstoßen.

 

6.2. Die Nutzung von Co-Tasker darf nicht gegen diese AGB, gesetzliche Bestimmungen, die guten Sitten oder die Rechte Dritter verstoßen. Insbesondere ist zu beachten:

  • Es dürfen keine unaufgeforderten Massensendungen, E-Mail-, SMS-Werbung oder andere störende oder schädigende Inhalte verbreitet werden.

  • Ohne die ausdrückliche schriftliche Zustimmung von Co-Tasker dürfen Inhalte und Nutzerdaten nicht vervielfältigt, öffentlich zugänglich gemacht, verbreitet, bearbeitet oder sonst in einer Art und Weise genutzt werden.

  • Es darf nicht zur Begehung von Straftaten aufgerufen werden. Dies gilt auch für entsprechende Vorbereitungs- und Unterstützungshandlungen.

  • Die Nutzer sind verpflichtet gesetzliche Vorgaben, die für Erbringung sowie Vergütung bestimmter Leistungen gelten (z.B. Architekten- und Ingenieursleistungen), einzuhalten.

  • Die gesetzlichen Bestimmungen zur Bekämpfung der Schwarzarbeit müssen beachtet werden und die Erstellung und Annahme von Aufträgen, die gegen diese Bestimmungen verstoßen, ist untersagt. Dies gilt auch für die Nutzung der Co-Tasker Plattform für entsprechende Vorbereitungshandlungen.

  • Sexdienstleistung und vergleichbare Tätigkeiten dürfen über die Co-Tasker Plattform nicht angeboten, in Anspruch genommen, vermittelt oder anderweitig verfügbar gemacht werden. 

 

6.3. Die Nutzer sind verpflichtet steuerrechtliche, gewerberechtliche, sozialrechtliche und sonstigen gesetzliche Vorgaben einzuhalten und gesetzlichen Informationspflichten nachzukommen.

 

6.4. Die von den Nutzern auf Co-Tasker eingestellten Inhalte dürfen nicht gegen diese AGB, gesetzliche Bestimmungen, die guten Sitten oder die Rechte Dritter verstoßen. Prüfen Sie deshalb bitte vor der Veröffentlichung von Inhalten, ob Sie über die notwendigen Rechte verfügen. 

 

6.5. Co-Tasker vermittelt keine Arbeitnehmer zur Erbringung von Arbeitsleistungen.

 

6.6. Die Zugangsdaten zu Co-Tasker sind vertraulich zu behandeln und dürfen Dritten nicht zur Verfügung gestellt werden.

6.7. Bei Co-Tasker eingestellte Aufträge dürfen mit Bietern nicht unter Umgehung der Co-Tasker Plattform geschlossen werden. Dies gilt nicht, soweit das Umgehungsverbot für Nutzer unzumutbar ist. Eine Unzumutbarkeit kann sich etwa aus einer konkreten Gefährdung von Leib, Leben oder Sachwerten ergeben.

6.8. Soweit sich Co-Tasker Dritter bedient, um bestimmte Dienste (z.B. Bezahldienste) zur Verfügung zu stellen, haben die Nutzer auch die Nutzungsbedingungen des Dritten zu beachten.

 

6.9. Bei einem Verstoß gegen diese AGB, gesetzliche Vorschriften, die gute Sitten oder die Rechte Dritter ist Co-Tasker unter anderem berechtigt, den betreffenden Nutzer auf den Verstoß hinzuweisen, einzelne Leistungen oder Aufträge zu sperren, den Account des Nutzers zeitweilig oder permanent zu sperren oder andere angemessene Maßnahmen, wie die Zuleitung eines Sachverhalts zur Staatsanwaltschaft, zu treffen.

 

7. Bewertungen

7.1. Auftraggeber und Auftragnehmer haben nach Durchführung des Auftrags oder sonstiger Auftragsbeendigung die Möglichkeit sich gegenseitig zu bewerten. 

 

7.2. Die Bewertungen müssen sachlich und wahrheitsgemäß sein und dürfen keine Beleidigungen oder sonstige gegen gesetzliche Vorschriften oder die guten Sitten verstoßende Inhalte enthalten. Zuwiderhandlungen können zur vollständigen oder teilweisen Löschung der Bewertung, zur Sperrung des Nutzers sowie zu weiteren angemessenen Maßnahmen führen.

 

8. Haftung

8.1. Die in den Co-Tasker von Nutzern veröffentlichten Aufträge und sonstigen Inhalte geben nicht die Meinung von Co-Tasker wieder und werden von Co-Tasker nicht auf ihre Rechtmäßigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit überprüft. Co-Tasker übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der auf Co-Tasker veröffentlichten Aufträge und sonstigen Inhalte und auch keine Gewähr für die Qualität, Sicherheit oder Rechtmäßigkeit der von Nutzern angebotenen oder erbrachten Dienstleistungen.

 

8.2. Ansprüche des Nutzers auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Nutzers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Co-Tasker, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

 

8.3. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet Co-Tasker nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Nutzers aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

 

8.4. Die Einschränkungen aus Nr. 8.2 und 8.3 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von Co-Tasker, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

 

8.5. Die sich aus Nr. 8.2 und 8.3 ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit Co-Tasker den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit einer Sache übernommen hat. Das gleiche gilt, soweit der Anbieter und der Kunde eine Vereinbarung über die Beschaffenheit einer Sache getroffen haben. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

 

8.6. Die Haftung zwischen den Auftragnehmer und Auftraggeber richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften. Co-Tasker stellt ausschließlich Vermittlungsleistungen zu Verfügung und haftet nicht für die Nutzer der Plattform.

9. Änderung der AGB und Verfügbarkeit der Plattform

9.1. Co-Tasker ist berechtigt, Bestimmungen dieser AGB, die nicht zu einer wesentlichen Umgestaltung des Vertragsgefüges führen oder dieses berühren, jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern, sofern diese Änderung nicht zu einer Umgestaltung des Vertragsgefüges insgesamt führt. Zu den wesentlichen Bestimmungen des Vertragsgefüges gehören insbesondere Regelungen, die die Art und den Umfang der vertraglich vereinbarten Leistungen, die Laufzeit und die Kündigung des Vertrages betreffen. Zudem ist Co-Tasker berechtigt, diese AGB anzupassen oder zu ergänzen, sofern dies zur Beseitigung von Schwierigkeiten bei der Vertragsdurchführung aufgrund von nach Vertragsschluss entstandener Regelungslücken erforderlich ist. Die geänderten Bedingungen werden den Nutzern mindestens sechs Wochen vor ihrem Inkrafttreten per E-Mail zugesandt. Die Änderungen gelten als genehmigt, wenn ihnen nicht in Textform widersprochen wird. Der Widerspruch muss innerhalb von sechs Wochen nach Zugang der Mitteilung zu den geänderten Bedingungen bei uns eingegangen sein. Co-Tasker wird auf diese Widerspruchsmöglichkeit und die Bedeutung der Sechswochenfrist in der Mitteilung zu den geänderten Bedingungen besonders hinweisen. Übt ein Nutzer sein Widerspruchsrecht aus, gilt die vorgeschlagene Änderung als abgelehnt. Der Vertrag wird dann ohne die vorgeschlagenen Änderungen fortgesetzt. Im Fall eines Widerspruchs haben die Nutzer und Co-Tasker das Recht zu kündigen. Die Kündigung darf nicht erfolgen, sofern sie die vertraglichen Interessen der Nutzer unangemessen beeinträchtigen würde.

 

9.2. Die Nutzer sind für die Einrichtung und Aufrechterhaltung des für die Verwendung von Co-Tasker erforderlichen Internetzugangs verantwortlich. Während der Nutzung von Co-Tasker können Daten- sowie Verbindungsentgelte durch Mobilnetzbetreiber anfallen für deren Entrichtung der jeweilige Nutzer verantwortlich ist. Die Nutzer sind selbst für die Beschaffung und Aktualisierung der kompatiblen Hardware und Geräte verantwortlich, die für die Verwendung von Co-Tasker sowie für entsprechende Aktualisierungen erforderlich sind. Co-Tasker übernimmt keine Garantie dafür, dass Co-Tasker oder Teile davon auf der jeweiligen Hardware bzw. den betreffenden Geräten funktionieren. Außerdem können bei der Nutzung von Co-Tasker Störungen und Verzögerungen auftreten, die durch die Verwendung von Internet und elektronischen Kommunikationsmitteln bedingt sind. Co-Tasker ist bemüht, die bestmögliche Verfügbarkeit seiner Dienste zu gewährleisten und Störungen schnellstmöglich zu beheben. Im Übrigen wird darauf hingewiesen, dass Co-Tasker weder versichert noch garantiert, dass der Zugriff oder die Benutzung seiner Dienste ununterbrochen oder fehlerfrei sein wird. Zeitweilige Unterbrechungen oder Fehler können sich insbesondere aus Gründen höherer Gewalt oder aufgrund von Wartungs- und Modernisierungsmaßnahmen ergeben. Außerdem können die Dienste von Co-Tasker Beschränkungen, Verzögerungen und sonstigen Problemen unterliegen, die für die Benutzung des Internets und elektronischer Kommunikationen charakteristisch sind.

 

10. Vertragslaufzeit und Beendigung des Vertrags

10.1. Der Vertrag mit dem Nutzer wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Er tritt mit Erhalt der E-Mail mit der Registrierungsbestätigung durch den Nutzer in Kraft.

 

10.2. Nach Beendigung aller offenen Aufträge, ist der Nutzer ist jederzeit ohne Einhaltung einer Frist berechtigt diesen Vertrag (durch Löschung des Nutzerprofils oder Mitteilung per E-Mail an support@co-tasker.com) zu kündigen.

10.3. Vorbehaltlich anderer Regelungen in diesen AGB kann Co-Tasker den Vertrag gegenüber dem Nutzer mit Frist von 14 Tagen kündigen.

10.4. Zahlungsansprüche oder vor der Kündigung geschlossene Auftragsverhältnisse werden durch eine Kündigung nicht berührt. Hat ein Nutzer im Fall einer Kündigung noch ein Guthaben auf seiner E-Wallet, so ist ihm dieses auf ein Bankkonto auszubezahlen.

10.5. Im Fall einer Kündigung durch Co-Tasker kann sich der Nutzer nur mit dem ausdrücklichen Einverständnis von Co-Tasker erneut auf der Plattform anmelden. 

 

10.6. Das Recht den Vertrag aus wichtigem Grund zu kündigen bleibt unberührt.

 

11. Belehrung über das Widerrufsrecht für Verbraucher

Wenn Sie die Co-Tasker als Verbraucher nutzen und Verträge über kostenpflichtige Leistungen mit Co-Tasker abschließen, haben Sie ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das Co-Tasker wie folgt belehrt. Dasselbe gilt hinsichtlich eines über die Co-Tasker Plattform geschlossenen Auftrags, sofern der Auftrag von Ihnen als Verbraucher mit einem Unternehmer geschlossen wurde.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

 

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Co-Tasker GmbH, Am Hamburger Bahnhof 3, 10557 Berlin, E-Mail: support@co-tasker.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Besondere Hinweise

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im
Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen
spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn die geschuldete Dienstleistung vollständig erbracht wurde und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen wurde, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung verlieren.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

- An die Co-Tasker GmbH, Am Hamburger Bahnhof 3, 10557 Berlin, E-Mail: support@co-tasker.com:

- Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

 

- Bestellt am (*)/erhalten am (*)

 

- Name des/der Verbraucher(s)

 

- Anschrift des/der Verbraucher(s)

- Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

 

- Datum

 

---
(*) Unzutreffendes streichen.

 

12 Schlussbestimmungen

12.1. Nebenbestimmungen außerhalb dieser AGB bestehen nicht. Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Abbedingung des Schriftformerfordernisses.

 

12.2. Die etwaige Unwirksamkeit einzelner Vertragsbestimmungen berührt nicht die Gültigkeit des restlichen Vertragsinhalts. Ergeben sich bei der praktischen Umsetzung dieses Vertrags Lücken, die die Parteien nicht vorgesehen haben, oder wird die Unwirksamkeit einer Regelung rechtskräftig oder von beiden Parteien übereinstimmend festgestellt, so verpflichten sie sich, diese Lücke oder unwirksame Regelung in sachlicher am wirtschaftlichen Zweck des Vertrags orientierter angemessener Weise auszufüllen oder zu ersetzen.

 

12.3. Für diese AGB gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

12.4. Bei Nutzern die Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, wird der Sitz von Co-Tasker als Gerichtsstand vereinbart.

#COTASKIT

Want Co-Tasker in your city?

Fill out this simple form and we'll bring Co-Tasker to you.

Discover

Company

Co-Tasker Download Google Play.png
Co-Tasker Download App Store.png

Follow us!

  • Facebook sign yellow
  • Facebook sign yellow (1)
  • Tweeter sign yellow
  • linkedin sign yellow

©2020 by Co-Tasker | All rights reserved